Sunyoga / Sonnenmeditation

Grundkurs Sunyoga (= Sonnenmeditation): 15.-18. August 2024
mit Sunyogi Umasankar

Veranstaltungsort: Centrum de Horst in Winterswijk.

Sprache: Englisch

Reservieren Sie jetzt Ihren Platz oder bekunden Sie Ihr ernsthaftes Interesse, indem Sie uns eine Nachricht senden.

Sunyoga (= Sonnenmeditation)

Sunyoga ist eine Methode, die vom zeitlosen Meister Mahavatar Babaji an Sunyogi Umasankar weitergegeben wurde. Es ist Tausende von Jahren alt, aber weitgehend in Vergessenheit geraten. Sunyoga ist nicht dasselbe wie das bekanntere Sungazing, bei dem der Praktizierende bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang direkt in die Sonne blickt. Beim Sunyoga geht es auch um die Meditation in der Sonne, zunächst morgens. Man blickt nicht direkt in die Sonne, stattdessen betrachtet man diese durch das sechste Chakra (drittes Auge oder Agna- Chakra). Das Sonnenlicht dringt nicht in Ihre Pupille ein, sondern beleuchtet den weißen Teil der Augen.

Auf diese Weise werden Ihre Augen und Ihre Netzhaut geschützt, sodass Sie diese Meditation auch zu anderen Zeiten, sogar mitten am Tag, praktizieren können. Es geht nicht nur um die Technik. Es geht auch darum, eine tiefe Herzensverbindung mit der Sonne herzustellen und sich ohne Erwartungen hinzugeben. Diejenigen, die es auf diese Weise praktizieren, erleben oft ein spektakuläres Wachstum und erfahren in relativ kurzer Zeit ein Gefühl von Einheit und erleben erstaunliche Heileffekte.

Sunyoga endlich in den Niederlanden

In den Niederlanden haben wahrscheinlich nur sehr wenige Menschen von Sunyoga und Sunyogi Umasankar gehört. Dennoch gab es seit 1997 mehr als drei Millionen Sunyoga-Schüler in über 70 Ländern. Wir praktizieren es selbst seit einigen Jahren. Daher freuen wir uns sehr, dass Sunyogi unserer Einladung gefolgt ist, im kommenden Sommer auch einen Kurs in den Niederlanden zu geben. Im August 2023 trafen wir Sunyogi in Österreich und waren sehr beeindruckt von seiner liebevollen und kraftvollen Persönlichkeit, seiner erleuchteten Meisterschaft und seiner klaren Art zu lehren.

Über den Workshop

Im Workshop erlernen Sie sowohl die Praxis des Sunyoga als auch die theoretischen Hintergründe. Es gibt Meditationen in der Sonne, zusätzliche Meditationen und eine Reihe von Körperübungen. Der Workshop ist intensiv, vom frühen Morgen bis zum Abend. Was Sunyogi anbietet, ist sehr inspirierend und anregend. Wenn Sie teilnehmen möchten, ist es wichtig, dass Sie das gesamte Programm befolgen und immer pünktlich anwesend sind. Das mag streng klingen, aber wir haben die starke erlebt, welch starke Auswirkung dies auf den gesamten Prozess hat.

Sunyogi spricht einigermaßen gut Englisch. Für diejenigen, die ziemlich gut Englisch verstehen, ist er normalerweise leicht zu verstehen. Wenn es Personen gibt, die nicht gut Englisch sprechen oder verstehen, erfolgt eine teilweise Übersetzung. Es wird eine teilweise Übersetzung ins Niederländische und Französische geben (Deutsch steht noch aus).

Sunyogi Umasankar

An einem frühen Morgen im Jahr 1995 ging Sunyogi Umasankar an die Küste von Pondicherry, Indien, um zu meditieren. Zu Beginn seiner Meditation fühlte er sich von der Spiegelung der Sonne im Meerwasser angezogen und hatte ein Erleuchtungserlebnis. Er war überrascht, dass er durch die Energie, die er von der Sonne erhielt, keine Nahrung und kein Wasser mehr benötigte. Dies war die Entdeckung von Sunyoga. 2007 traf Sunyogi Mahavatar Babaji zum ersten Mal. Die Methode des Sunyoga wurde der Menschheit durch die Gnade von Mahavatar Babaji zurückgegeben, um uns stärker zu machen und Frieden zu finden.

Sunyogi ist ein vollkommen erleuchteter Meister aus Indien und ein lebendiges Beispiel dafür, wohin Sunyoga Sie führen kann. Schon in jungen Jahren wurde er von Babaji geführt, doch wirklich bewusst wurde ihm dies erst, als er Babaji zweimal bei Höhenwanderungen im Himalaya traf. Bei diesen Begegnungen offenbarte ihm Babaji die Theorie und Hintergründe des Sunyoga und wie das Universum aufgebaut ist. Sunyogi hat die Mission, der Welt Frieden zu bringen, unter anderem durch Sunyoga. Zu diesem Zweck lief er sechseinhalb Jahre lang barfuß durch Indien, nur mit einem Lendenschurz bekleidet und ohne Geld. In den letzten Jahren reiste er viel um die Welt, um seine Botschaft des universellen Friedens und Sunyoga zu verbreiten.

Mehr über Sunyoga

Im Sunyoga wird die Sonne als Großmeisterin angesehen. Die Verbindung mit der Sonne ist eine Möglichkeit, sich mit dem kosmischen Bewusstsein oder der kosmischen Energie zu verbinden. Die Energie, die wir direkt von der Sonne beziehen können, ist von sehr hoher Qualität. Diese Energie gelangt durch die Zirbeldrüse zum Kleinhirn, wo sie verstoffwechselt und in fünf Elemente aufgeteilt wird: Raum, Feuer, Luft, Wasser und Erde. Diese Energien gelangen dann zum Großhirn. Von dort werden die Energien zu jeder Zelle und jedem Organ in unserem Körper geleitet. Dadurch können schwache und beschädigte Zellen und Organe, die das Gleichgewicht der fünf Elemente stören, ins Gleichgewicht gebracht werden. Im Wesentlichen kann durch diesen Prozess alles geheilt werden.

Die Sonnenmeditation selbst bringt oft einzigartige spirituelle Erfahrungen mit sich. Die Essenz von Sonnenyoga besteht jedoch darin, eine solide Grundlage zu schaffen, um diese Erfahrungen zu bewahren und darauf aufzubauen. Die Kurse legen großen Wert auf diesen Aspekt.

Babaji lehrte Sunyogi, dass es neben den 7 bekannteren Chakren noch 22 weitere Chakren gibt: 11 über und 11 unter Ihnen, die mit 11 Energiefeldern verbunden sind. Wenn du Sunyoga über einen längeren Zeitraum praktizierst, wirst du nach und nach alle diese Schichten durchlaufen und zu höheren Bewusstseinsebenen gelangen. Diese Chakren und Schichten werden in seinem Buch Essence of Sunyoga ausführlich beschrieben.

Praktische Information

Der Kurs findet im Centrum de Horst in Winterswijk statt.
Beginn: Donnerstag, 15. August, 17 Uhr. Ende: Sonntag, 18. August, 17 Uhr.

Die Kosten setzen sich aus drei Beträgen zusammen: der Unterkunft, einem Pauschalbetrag für Sunyogi‘s Aufwendungen und zusätzlich einem von Ihnen zu bestimmenden Beitrag für den Workshop.

  • Die Kosten für Ihren Aufenthalt betragen 335 € für ein Zimmer mit Vollverpflegung ohne eigene Sanitäranlagen und 365 € mit eigenen Sanitäranlagen. Es gibt keinen Preisunterschied zwischen der Unterbringung im Einzel- (allein) und Doppelzimmer (geteilt).

Es besteht die Möglichkeit, mit einem mitgebrachten Zelt, Wohnmobil oder Wohnwagen vor Ort zu campen. Die Kosten betragen dann 335 € für Unterkunft und Verpflegung.

  • Der Pauschalbetrag für Unkosten der Sunyogi-Organisation wird voraussichtlich zwischen 150 und 200 Euro liegen, hängt aber von der Teilnehmerzahl in drei Ländern ab: Niederlande, Deutschland (Grundkurs Sunyoga in Erbendorf) und Österreich (Fortgeschrittenenkurs).
  • Unser Richtwert für eine Spende an Sunyogi liegt bei 300 €, aber wie bereits erwähnt, können Sie davon abweichen.

Privatsphäre

Bitte beachten Sie: Während des Workshops werden Fotos gemacht. Informationen zu den Zwecken und Datenschutzbestimmungen finden Sie in der Datenschutzvereinbarung unten auf dieser Seite.

Anmeldung

Sie können sich jetzt anmelden oder Ihr Interesse per Nachricht bekunden . Wir halten Sie über den Fortschritt auf dem Laufenden. Wenn alles geklärt ist, verlangen wir eine Anzahlung von 100 €, um Ihren Platz zu reservieren.

Detailliertere Informationen

Auf der (englischsprachigen) Website von Sunyogi finden Sie umfassende Informationen zu Sunyogi und Sunyoga. Eine genauere Beschreibung der Workshop-Inhalte (Grundkurs = Level 1, 2 und 3) finden Sie auch hier.

Bücher (auf Englisch)

  • Autobiography of Sunyogi (273 Seiten): In diesem Buch beschreibt Sunyogi seine wundersame Lebensreise, seine Pilgerreise durch Indien und seine Begegnungen mit Babaji.
  • Essence of Sunyoga (431 Seiten): In diesem Buch erklärt Sunyogi die Theorie und Praxis des Sunyoga mit zahlreichen Abbildungen.

Diese Bücher sind derzeit schwer erhältlich. Sie können uns jedoch eine E-Mail schicken, um eine PDF-Version zu erhalten.

Die Kosten für ein Buch im PDF-Format betragen: 12 € für Autobiography of Sunyogi, 15 €  für  Essence of Sunyoga“ .

Endlich

Wir sind so begeistert von Sunyoga, dass wir in all den Jahren erst zum zweiten Mal einen Kurs für jemand anderen als für uns selbst organisieren. Daher möchten wir vor allem sagen: Lasst euch diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen!!

Datenschutzvereinbarung

Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit für die folgenden Regeln, die dem Schutz der Privatsphäre jedes Teilnehmers dienen sollen.

  • Während des Workshops werden beim Üben Fotos von Ihrem Gesicht gemacht. Sie sind für Lernzwecke gedacht und können der Gruppe während des Kurses gezeigt werden. Diese Fotos werden ohne Ihre Zustimmung nirgendwo veröffentlicht.
  • Während des Kurses werden auch allgemeine Fotos der Gruppe gemacht und können in den sozialen Medien oder auf der Sunyogi-Website veröffentlicht werden. Wenn Sie nicht auf den allgemeinen Fotos erscheinen möchten, müssen Sie dies vor Kursbeginn klarstellen.
  • Durch die Teilnahme an diesem Kurs erklären Sie sich mit der Aufnahme von Fotos zu den oben genannten Zwecken einverstanden.
  • Sie erklären sich außerdem damit einverstanden, keine Fotos von Teilnehmern ohne deren Erlaubnis zu machen.
  • Sie erklären sich außerdem damit einverstanden, keine Fotos von Teilnehmern in sozialen Medien zu veröffentlichen.
  • Sie verpflichten sich außerdem, vor, während und nach dem Kurs nicht öffentlich mit Nichtteilnehmern über private Angelegenheiten der Teilnehmer zu sprechen.
  • Bitte beachten Sie: Wenn Sie dieser Datenschutzerklärung nicht zustimmen können oder wollen, können Sie nicht teilnehmen. Wenn Sie bereits gespendet haben, erhalten Sie Ihr Geld zurück.

Bei Fragen können Sie uns per E-Mail kontaktieren. Danke für Ihre Kooperation!